Matthieu Lienart
Cloud Engineer Public Cloud, 45-jährig, aus Lausanne

Matthieu Lienart: Steinige Wege führen meist zu den schönsten Orten.

Ich habe am 1. Juni 2020 meine neue Stelle bei der Amanox Solutions, gerade gegen Ende des Lockdowns, angetreten. Da die Einschränkungen des Lockdowns bereits ein wenig gelockert wurden, stand meinem ersten Arbeitstag in Bezug auf meine physische Präsenz nichts im Wege. Dort angekommen musste ich jedoch feststellen, dass meine Team-Kollegen alle aus dem Homeoffice und somit remote arbeiten. In einem (fast) leeren Büro zu starten ist auch in unserem Job nicht alltäglich und alles andere als gewöhnlich. Unabhängig von dieser speziellen Situation hatte ich jedoch einen guten Start, da mein neuer Arbeitgeber neuen Mitarbeitern Zeit gibt, sich mit den internen Prozessen und Verfahren bei Amanox Solutions vertraut zu machen. – ein Luxus, der meiner Erfahrung nach selten ist.

(Züg)ig in die Cloud

Als Cloud Engineer im Public Cloud Team betreue ich momentan zu 100% zusammen mit Basho Kaminsky und Anda-Catalina Chelba ein grosses Cloud Projekt einer nationalen Transportgesellschaft im öffentlichen Verkehr. Deren Ziel ist es, im Rahmen deren Digitalisierungsstrategie zusammen mit Amanox gewisse Bereiche in die Cloud zu migrieren, damit flexibler und schneller auf neue Kundenbedürfnisse, wie bspw. die Verbesserung von dynamischen Fahrplananzeigen, eingegangen werden kann. Die Amazon Web Services (AWS) Plattform bietet dafür die entsprechenden Technologien, um diese Vorhaben zielgerichtet umzusetzen.

Keep on tracking

Ich bezeichne mich selber als wissbegierig und ambitioniert. Ich habe ein breites Interesse an verschiedenen Technologien und versuche deshalb – wann immer möglich – mich up-to-date zu halten. Dies bedingt jedoch, dass ich viel Zeit und Engagement investiere, um mich in meiner Freizeit zu den neuesten Technologien von AWS, Microsoft und Google weiterzubilden, nebenbei mein Deutsch zu verbessern oder mein Wissen zu Machine Learning und Data Science zu erweitern.

Im September 2020 werde ich zudem meinen lang ersehnten Wunsch erfüllen und an der University of Michigan ein Fernstudium zum Master Data Science starten. Gerade in unserer Branche ist die stetige Weiterbildung enorm wichtig, was sich auch in der Unternehmenskultur von Amanox Solutions widerspiegelt. Die Leute hier bilden sich alle laufend weiter und streben hohe Zertifizierungs-Grade an. – Das setzt eine hohe Passion und einen gewissen Hang zur Neophilie voraus. Ein gutes Beispiel dafür ist für mich Forrest Brazeal, ein AWS Serverless HERO, der neben Cloud Architect auch noch Schriftsteller, Speaker und Cartoonist ist. Ihn würde ich übrigens gerne einmal persönlich kennenlernen, um mit ihm über die neuesten Technologien zu sprechen.